Basketball-Rückblick 2019

15.01.2020

Seit 37 Jahren gibt es Basketball in Lindhorst.  Seit dieser Zeit spielen Lindhorster Mannschaften unterschiedlichsten Alters und unterschiedlichster Stärke mit mehr oder weniger Erfolg in den Ligen des Bezirks Hannover und darüber hinaus in ganz Niedersachsen. Nicht immer schaffte man das, was man sich vorgenommen hatte. Aber, und das ist das Erfreuliche, in dieser Zeit haben wir mit unserer Jugendarbeit zwei sogenannte „Goldene Generationen“ hervorgebracht.   Die erste gab es in den 90-ern, als unsere Jugend mit den starken Bezirks-Auswahlspielern Jost Gieseke, Dersim Aras, , Christian v. Straelen, Ecevit Kulug und Landes-Auswahlspielern Holger Hempelt und Matthias Bünte    u.a. regelmäßig an den Landesmeisterschaften teilnehmen konnte und dann auch im Herrenbereich sehr erfolgreich war. Die zweite dann in den ersten Jahren des neuen  Jahrtausend. Hier bildeten u.a. Christian Brenneke, Heinrich Gerhardt, Victor & Oleg Burhanau, Sebastian Glänzer, David Bednareck, Andreas Herber den Kern der Mannschaft, die 5 Jahre in der Oberliga spielen konnte und Lindhorst über die Bezirksgrenzen hinaus basketballerisch bekannt machte.  In dieser Zeit kamen dann auch viele „Gastspieler“ zur Verstärkung aus Hannover, Hoya, Nienburg, Bückeburg, Rusbend  dazu. Doch das blieb eine Ausnahme. Im Wesentlichen lebte und lebt unser Basketball von der eigenen Jugendarbeit – nach wie vor !
Alles aber ist einmal zu Ende, und so steht der TuS Jahn im Moment mitten im Neuaufbau einer neuen starken Herrenmannschaft.  Der Verlust der Bezirksoberliga ist dabei möglicherweise eine gute Sache.“ In der Bezirksliga können sich“ – so der Coach Christian Brenneke – „die jungen U18-Spieler ohne den ganz großen Druck gut entwickeln“. „ Und da sind fünf, sechs ganz große Talente dabei,“ freut sich Rainer Hempelt, der diese Mannschaft von der U10 bis zur U18 aufgebaut hat und sie jetzt an die Herren abgibt., „vielleicht die 3. Goldene Generation“. Diese Saison sieht man als Eingwöhnungsphase – in der nächsten soll es dann wieder nach oben gehen.
Mit 6 Mannschaften spielt der TuS Jahn aktuell. Die Herren spielen - inzwischen akklimatisier- im Mittelfeld der Bezirksliga, die U18 ml. hat noch gute Chancen auf die Vizemeisterschaft in ihrer letzten Saison. Gleiches gilt für die sehr starke U12. Da können die  Jungs der U16 nicht ganz mithalten – zu viele haben da aufgehört. Die U18 wbl. wird ebenso wie die Jungs in der kommenden Saison bei den Damen aktiv sein. Fünf Lindhorster Damen spielen bereits jetzt in einer Mannschafts-Spielgemeinschaft mit Bückeburg/Rusbend in der Bezirksoberliga mit gutem Erfolg.
Eine Veränderung wird es in der nächsten Saison wohl auch bei der Spartenleitung geben können.  So wird wohl Christian Brenneke zusammen mit Rainer Hempelt  eine „Doppelspitze“ bei der Spartenleitung bilden, mit dem Ziel, dass er die Sparte mal ganz übernimmt. Damit entfällt der Posten des Stellvertreters, den Torsten Meier viele Jahre innehatte. Er macht eine schöpferische Pause. Ziele: In der nächsten Saison soll es wieder eine 2. Herrenmannschaft und eine eigene Damenmannschaft geben. Dazu beginnt jetzt der Aufbau einer neuen U10, denn ohne frühzeitige Jugendarbeit geht nichts im  Basketball.  Wenn es aber wieder mehr Mannschaften gibt,  sind wir auch verpflichtet zwei, drei Schiedsrichter mehr zu haben. Also: Freiwillige vor !