Basketballer des Jahres 2020

24.04.2020

Auch die abgebrochene Saison konnte die Basketballer des TuS Jahn Lindhorst nicht daran hindern, ihren Basketballer des Jahres zu wählen. Diese schöne Tradition findet seit dem ersten Jahr des Bestehens der Sparte 1982 jedes Jahr statt. Der 38. Basketballer des Jahres ist im Jahr 2020 mit Arda Allak erneut ein Jugendspieler der U18. Allerdings ist Arda auch bereits Stammspieler in der 1. Herrenmannschaft des TuS Jahn.
Er gewann die Wahl vor dem siebenfachen Gewinner Christian Brenneke und vor der U18 –Spielerin Vanessa Vo. Gewählt wurde auch der „Rookie des Jahres“, also der beste Neueinsteiger. Auch hier konnte ein Jugendspieler ( Levin Herber aus der U12) einen Herrenspieler (Helge Piepenburg) knapp besiegen.
Obwohl die Saison nicht zu Ende gespielt werden konnte, erschien letzte Woche auch die Saisonzeitung der Lindhorster Basketballer Auszeit mit allen Ergebnissen und Statistiken. Ab dem 1.Mai wird sie, wie alle bisherigen Ausgaben seit 1982, auf der Homepage des TuS Jahn zu lesen sein.
Wann und wie die Basketballer ihren Sport wieder werden ausüben können, steht allerdings, wie zurzeit eigentlich alles, nicht nur im Sport, in den Sternen. Beim TuS Jahn hofft man, wie wohl überall, dass der Sport Basketball auch in den folgenden Jahren in Lindhorst weiterhin ein Bestandteil des kulturellen Lebens sein wird.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Basketballer des Jahres 2020