Rückschlag im Abstiegskampf für den TuS Jahn

18.03.2019

 Die Basketballer des TuS Jahn Lindhorst haben das wichtige Abstiegsduell gegen den TSV Luthe verloren. Jetzt ist die Schaumburger Mannschaft mitten im Abstiegskampf und hat noch vier ganz schwere Spiele vor sich.
Bezirksoberliga Herren: TuS Jahn Lindhorst – TSV Luthe 67:70 (31:35) Als „In and Out“ bezeichnen die Basketballer einen Wurf, der eigentlich bereits im Korb ist, sich dann aber doch wieder herausdreht. In Lindhorst waren noch 7,4 Sekunden zu spielen. Lindhorst lag drei Punkte zurück und der Gegner hatte den Einwurf, also Ballbesitz. Mit toller Verteidigung gelang jetzt der Ballgewinn und innerhalb der letzten Sekunden musste der Dreierwurf erfolgen. Man brachte den Ball dann  auch zum besten Schützen Christian Brenneke. Der stieg hoch, drückte ab und dann….“In and Out“!  Schluss-sirene. Bis dahin allerdings war es, was die Offensive betraf, eine schwächere Vorstellung der Lindhorster. Es gelang zu keiner Zeit, die Distanzwerfer in Position zu bringen. Jeder Punkt musste hart am Brett erarbeitet werden und so lief man von der ersten bis zur letzten Minute einem Rückstand hinterher, meist zwischen einem und neun Punkten.  Ganze 2 Dreier (Brenneke/Zach) schaffte der TuS Jahn im kompletten Spiel ( der Schnitt ist 9) . Ganz anders der Gast aus Luthe. Er erzielte die Hälfte seiner Punkte aus der Distanz und so am Ende die entscheidenden drei mehr als der TuS Jahn. Lindhorst: Glaß 22, Brenneke 19, Zach 10, Allak 4, Rasch 4,Schildmeier 2, Scharenberg 2, Sädtler 2, Cwik 2,
Daus.