Lindhorster Basketballer siegen im Topspiel

22.03.2022

TuS Jahn Lindhorst – TSV Luthe 77:52 (39:19) Es stand zwar Topspiel drauf, es war aber kein Topspiel drin. Das lag nicht am starken Gastgeber Lindhorst, der seinen ärgsten Verfolger von der ersten bis zur letzten Minute klar beherrschte.

Der Ausfall von Engelking und Scharenberg fiel nicht ins Gewicht. TuS Spielertrainer Christian Brenneke konnte seine Spieler nach Herzenslust ein- und auswechseln ohne dass ein Qualitätsverlust erkennbar war.

Der TSV hatte zwar einige gute Angriffssysteme auf Lager, konnte sie aber nur selten bis zum Korberfolg durchspielen. Das lag an einer an diesem Tage fast fehlerfrei agierenden Lindhorster Manndeckung.

Eine große Stärke des TuS Jahn war das Tempo sowohl im Angriff als auch beim Umschalten in die Defensive. Da zogen alle Spieler mit.

So in etwas mithalten konnte der Gast nur von der Dreierlinie. Da siegte der TuS „nur“ mit 9:8. Lindhorst: Brenneke 15, Glaß 13, Piepenburg 10, Schildmeier 10, Godwin Ert 8, Bente 7, Olszaowski 7, Arda Allak 4, Josef Ert 3. Jugend; U18ml.: Lindhorst – TKW Nienburg 67:62;
U14 ml.: TK Hannover – TuS Jahn Lindhorst 67:69; U16 ml.: SG Rusbend/Bückeburg – TSV Luthe 51;42; U 12: VfL Hameln – TuS Jahn Lindhorst 86:14.